Günter Müller
Mai multe idei de la Günter
Italian Ciabatta Bread Recipe or Slipper Bread from the Veneto, made with an overnight started and cooked on a pizza stone | CiaoFlorentina.com @CiaoFlorentina

Italian Ciabatta Bread Recipe or Slipper Bread from the Veneto, made with an overnight started and cooked on a pizza stone | CiaoFlorentina.com @CiaoFlorentina

Rustikale Baguettebrötchen, Main dough:300 g wheat flour 550, 30 g whole wheat flour, 30 g rye flour 1150, 230 g of water, 3 g fresh, 7 g salt, 7 g of butter, ploetzblog.de/

Rustikale Baguettebrötchen, Main dough:300 g wheat flour 550, 30 g whole wheat flour, 30 g rye flour 1150, 230 g of water, 3 g fresh, 7 g salt, 7 g of butter, ploetzblog.de/

Wild Greens and Sardines: Whole Grain Walnut Sourdough Bread

Wild Greens and Sardines: Whole Grain Walnut Sourdough Bread

Diese Brötchen waren auf der Alm der Renner. Vollkornanteil und Balsamico geben den geschmacklichen Grundton, die Verarbeitung zu einem weichen Teig macht das Gebäck unheimlich locker und elastisch. Für eine etwas andere Kruste kann zum Stauben der Arbeitsfläche kein Mehl, sondern Dunst oder Grieß verwendet werden. Die Herstellung erfolgt ohne Knetmaschine, dafür mit etlichen Dehn- und Faltvorgängen Weiterlesen...

Diese Brötchen waren auf der Alm der Renner. Vollkornanteil und Balsamico geben den geschmacklichen Grundton, die Verarbeitung zu einem weichen Teig macht das Gebäck unheimlich locker und elastisch. Für eine etwas andere Kruste kann zum Stauben der Arbeitsfläche kein Mehl, sondern Dunst oder Grieß verwendet werden. Die Herstellung erfolgt ohne Knetmaschine, dafür mit etlichen Dehn- und Faltvorgängen Weiterlesen...

Rezepte ohne Vorteig, dafür aber mit sehr langer und kalter Teigführung sind spätestens seit den Präsidentenbaguettes sehr reizvoll für mich. Deshalb habe ich nach der Veröffentlichung von Björn Hollensteiners Brötchenrezept nicht lange gezögert, sie nachzubacken. Drei Tage Kühlschrank bringen eine Menge Aroma in die Brötchen. Ich habe sie nicht rundgeschliffen, sondern lediglich abgestochen und mit etwas Weiterlesen...

Rezepte ohne Vorteig, dafür aber mit sehr langer und kalter Teigführung sind spätestens seit den Präsidentenbaguettes sehr reizvoll für mich. Deshalb habe ich nach der Veröffentlichung von Björn Hollensteiners Brötchenrezept nicht lange gezögert, sie nachzubacken. Drei Tage Kühlschrank bringen eine Menge Aroma in die Brötchen. Ich habe sie nicht rundgeschliffen, sondern lediglich abgestochen und mit etwas Weiterlesen...

thumbnail image 1

thumbnail image 1

Als Bernd sein Wurzelbrot verbloggt hatte, nahm ich davon kaum Kenntnis. Jedenfalls ist es mir erst wieder durch den kanadischen Blog in Erinnerung gekommen. Dort wurde es erfolgreich nachgebacken und hat meine Lust, das Gleiche zu tun, deutlich gesteigert. Bernd bäckt mit wilden Hefen (so genanntes Hefewasser). Da ich dieses alternativen Weg noch nicht gegangen bin, Weiterlesen...

Als Bernd sein Wurzelbrot verbloggt hatte, nahm ich davon kaum Kenntnis. Jedenfalls ist es mir erst wieder durch den kanadischen Blog in Erinnerung gekommen. Dort wurde es erfolgreich nachgebacken und hat meine Lust, das Gleiche zu tun, deutlich gesteigert. Bernd bäckt mit wilden Hefen (so genanntes Hefewasser). Da ich dieses alternativen Weg noch nicht gegangen bin, Weiterlesen...

Alm-Rezepte: Hüttenbaguette - Plötzblog - Selbst gutes Brot backenPlötzblog –…

Alm-Rezepte: Hüttenbaguette - Plötzblog - Selbst gutes Brot backenPlötzblog –…

Feinporig, elastisch und lecker: rustikales Bauernbrot (allerdings zu früh angeschnitten, deshalb die Krumenröllchen...)

Feinporig, elastisch und lecker: rustikales Bauernbrot (allerdings zu früh angeschnitten, deshalb die Krumenröllchen...)

Da ich durch die Fotoarbeiten für Bon’gu auch französische Mehle vorrätig hatte, habe ich mir das von Schelli aus Frankreich mitgebrachte Rezept für Steinmühlenbrot vorgenommen. Es arbeitet mit einem Poolish und natürlich mit Weizenmehl T80. Mit deutschen Mehlen würde ich eine Mischung aus 1050er und Weizenvollkornmehl nutzen. Gutes, lockeres Brot mit dem charakteristischen Geschmack des Mehles und Weiterlesen...

Da ich durch die Fotoarbeiten für Bon’gu auch französische Mehle vorrätig hatte, habe ich mir das von Schelli aus Frankreich mitgebrachte Rezept für Steinmühlenbrot vorgenommen. Es arbeitet mit einem Poolish und natürlich mit Weizenmehl T80. Mit deutschen Mehlen würde ich eine Mischung aus 1050er und Weizenvollkornmehl nutzen. Gutes, lockeres Brot mit dem charakteristischen Geschmack des Mehles und Weiterlesen...